Yogic-Dance

Nächster Termin: Sonntag 13.12 von 18-19.30 Uhr

.....bitte vorher anmelden!!!!!

Kosten: auf Spendenbasis

 

          YOGIC DANCE….raus aus dem Kopf, rein in den Körper…….

                  Wir wollen gemeinsam Atemübungen und eine kurze Yogasequense praktizieren, um danach leicht und frei den Körper zu bewegen…
                  Kundalini Yoga Musik wird uns inspirieren.

                  Für alle die gerne frei tanzen und Rhythmus in Bewegung umsetzen wollen, ohne zu werten.
                  Den Abschluss bildet eine geführte Entspannung und Meditation.

 

                  Ich freue mich auf euch!    Jai Kaur              

 

mehr zum Thema Tanz:    

 

Folgt dem Meister des Tanzes, folgt dem Meister des Tanzes. Schwungvoll, schwungvoll, schwungvoll! Alle sind gleich vor den Augen Gottes und tanzen. Hey, tanze! Befreie dich von deinen Krankheiten. Das ist ein Tanz für die Gesundheit. Tanze und schwitze! Wir brauchen einen wilden Tanz. Bewege alles, was du hast. Tanzen, tanzen. Jeder tanze! 

 

Was ist die Zelle? Jede Zelle ist ein Shiva-Tanz. Das sagen die alten Schriften. Was ist ein Shiva-Tanz? Elektronen, Neutronen und Protonen tanzen miteinander in der passenden Schwingung von Kreativität und Ausrichtung. Die drei Anteile eines Atoms tanzen ständig.

Shivam Brahmam, Shivam Brahmam, Shivam Brahmam. Während dieses Nityrias (Tanzes) tanzt Shiva in Brahma, dem Gott der Kreativität. Heutzutage kennen wir das Atom und den Atomtanz. Doch die Weisen vor langer Zeiten wussten das ebenfalls. Der Tanz von Shiva, der Tanz des Todes, basiert auf dem Leben und das Leben basiert auf diesem Tanz des Todes.

 

Tanzen wirkt sich auf viele Bereiche des Körpers und des Geistes aus. Das Tanzen verbessert die Muskelarbeit. Muskeln, Faszien, Bänder und Gelenke werden stärker und und elastischer. Da Gehirn wird durchblutet. Tanzen macht wacher, die Verknüpfung der Hirnzellen wird angeregt und die Gedächtnisleistung gesteigert. Daher eignet sich das Tanzen für Jung und Alt. Tanzen verbessert die Haltung, macht das Herz leistungsfähiger und wirkt reinigend. Die Atmung wird besser. Nachweislich stimuliert das Tanzen das Immunsystem. Abwehrzellen werden gebildet und halten Krankenheitserreger in Schach. Das Hormonsystem von Tanzenden wird angeregt, infolge dessen schüttet der Körper die Glückshormone Endorphin und Serotin aus. Außerdem kräftigt das Tanzen alle Organe und ihre Funktionen. 

(Dieser Beitrag wurde am 7. Februar 2020 von Sat Hari Kaur in Allgemein, Atem, Kreativität, Leben, Meditation, Tanz, Universum, Yoga veröffentlicht.)